US-Provider mobilisieren gegen verschlüsseltes DNS

US-Abgeordnete wollen wissen, ob Google Verschlüsselung von DNS-Abfragen nutzt, um Daten zu sammeln. Die ISP des Landes fürchten um Einnahmen aus Datenverkauf.

Die Abfrage von Domain Name Service Resolvern ist unter anderem für Zugriffe auf Webseiten und den E-Mail-Versand notwendig. DNS-Abfragen sollen bei Chrome-Browsern und auf Android-Geräten in Zukunft grundsätzlich verschlüsselt erfolgen. Das erhöht die Sicherheit der User, doch sehen Internet Service Provider (ISP) in den USA ihre Felle davonschwimmen. Ihre Kunden könnten für besseren Datenschutz auf andere Resolver umsteigen. Damit könnten die ISP weniger Daten abgreifen und verkaufen. Sie haben Politiker alarmiert, die nun Google unter die Lupe nehmen […]

Quelle: US-Provider mobilisieren gegen verschlüsseltes DNS | heise online