Warum eine komplette Arztpraxis offen im Netz stand

Die Krankenakten zehntausender Patienten einer Celler Arztpraxis waren für jeden übers Internet abrufbar. Als wir dem Fall nachgingen, stießen wir auf eine Schwachstelle in Routern der Telekom.

Offener Server einer Arztpraxis im Raum Hannover, sämtliche Patientendaten, darunter circa 20.000 Stammdaten, in einer Datenbank offen.“ Mit diesem Satz beginnt eine beunruhigende Mail, welche die c’t-Redaktion im Oktober erreichte […]

Quelle: Warum eine komplette Arztpraxis offen im Netz stand | c’t Magazin