Cyberangriff auf Conrad Electronic: 14 Millionen Kundendaten bei Conrad Electronic in Gefahr

Cyberkriminelle konnten in das Netzwerk von Conrad Electronic eindringen. Dadurch hatten sie potenziell Zugriff auf knapp 14 Millionen Kundendaten. Diese umfassen Postadressen, teilweise E-Mail-Adressen bzw. Fax- und Telefonnummern und bei knapp einem Fünftel der betroffenen Datensätze auch IBANs.

Bei Conrad Electronic ist es zu einer Datenpanne gekommen: Das Unternehmen hat Kenntnis davon erlangt, dass sich Unbekannte durch Ausnutzung einer Sicherheitslücke Zugang zu einem begrenzten Bereich des Conrad IT-Systems verschafft hatten. Potenziell hätten sie damit offenbar Zugriff auf einen Teil der Kundendaten gehabt. Das Unternehmen gibt an, dass nach gründlicher Untersuchung keine Hinweise darauf vorlägen, dass der Zugang genutzt worden wäre, um Daten missbräuchlich zu verwenden.

Die knapp 14 Millionen Kunden-Datensätze der Conrad Gruppe, auf die Zugriff möglich gewesen wäre, umfassen Postadressen, teilweise E-Mail-Adressen bzw. Fax- und Telefonnummern und bei knapp einem Fünftel der betroffenen Datensätze auch […]

Quelle: 14 Millionen Kundendaten bei Conrad Electronic in Gefahr | Security-Insider.de