Nach Datenleck in Arztpraxis: Weitere Router betroffen, jetzt patchen!

Der gefährliche Konfigurationsfehler, der zum Datenleck in Celle führte, steckt in insgesamt drei Telekom-Routern. Ein Update soll jetzt für Abhilfe sorgen.

Der gefährliche Konfigurationsfehler, der in das verheerende Datenleck bei der Celler Arztpraxis involviert war, betrifft deutlich mehr Router, als zunächst angenommen. Offenbar hat nicht nur der Telekom-Router „Digitalisierungsbox Premium“ die freizügigen Port-Weiterleitungen eingerichtet, der Fehler steckt auch in den beiden Schwestermodellen „Digitalisierungsbox Standard“ und „Smart“.

Für alle drei Modelle hat die Telekom Firmware-Updates herausgegeben, die das Problem abstellen sollen. Das Unternehmen hatte schon mit einem vorherigen Update einen Versuch unternommen, die Situation zu entschärfen und […]

Quelle: Nach Datenleck in Arztpraxis: Weitere Router betroffen, jetzt patchen! | heise online