Bundeseinrichtung zu Sicherheitsfragen: Agentur für Cybersicherheit lässt auf sich warten

Die vor einem Jahr vom Bund angekündigte Agentur für Innovationen in der Cybersicherheit, die zu Sicherheitsfragen bei Bundeswehr und Polizei forschen soll, hängt noch in den Startlöchern fest. Oppositionelle kritisieren angeblich hausgemachte Hindernisse. Wann sie ihre Arbeit aufnimmt, ist unklar.

Der Aufbau einer angekündigten neuen Cyberagentur des Bundes im Raum Leipzig/Halle geht nur schleppend voran. Knapp ein Jahr nach der Verkündung der Pläne ist die Einrichtung noch nicht einmal offiziell gegründet, wie ein Sprecher des Verteidigungsministeriums auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur mitteilte. Die Gründung der Gesellschaft sei bis Ende März dieses Jahres vorgesehen. Der Verteidigungsexperte der FDP im Bundestag, der Sachsen-Anhalter Marcus Faber, kritisierte das langsame Tempo. Die Verzögerungen zeigten stellvertretend ein Problem der Bundesregierung bei […]

Quelle: Bundeseinrichtung zu Sicherheitsfragen: Agentur für Cybersicherheit lässt auf sich warten | CRN