Exploit für frisch gepatchte RDP-Lücke in Windows Server veröffentlicht

Der Proof-of-Concept ermöglicht das Einschleusen und Ausführen von Schadcode. Bisher lag nur Beispielcode für Denial-of-Service-Angriffe vor. Microsoft bietet seit rund zwei Wochen einen Patch für Windows Server an.

Der Sicherheitsforscher Luca Marcelli von InfoGuard hat einen Exploit für zwei Sicherheitslücken im Windows Remote Desktop Gateway entwickelt, der das Einschleusen und Ausführen von Schadcode erlaubt. Kurz zuvor hatte der dänische Forscher 0llypwn einen Proof-of-Concept für Denial-of-Service-Angriffe auf dieselben Schwachstellen veröffentlicht […]

Quelle: Exploit für frisch gepatchte RDP-Lücke in Windows Server veröffentlicht | ZDNet.de