Patchday: Kritische Lücken in Adobe Framemaker, Reader & Co.

An diesem Patchday verarztet Adobe seine Software Acrobat und Reader, Digital Editions, Experience Manager, Flash und Framemaker. In den meisten Fällen könnten Angreifer Computer direkt über das Internet attackieren. Weitere Infos zu den Sicherheitslücken findet man in den unterhalb dieser Meldung verlinkten Warnmeldungen.

Die meisten als „kritisch“ eingestuften Schwachstellen betreffen Framemaker. 21 Stück sind es an der Zahl. Alle sind Schlupflöcher für Schadcode. Abgesichert ist die Version 2019.0.5. Alle vorigen Ausgaben sind Adobe zufolge bedroht.

Quelle: Patchday: Kritische Lücken in Adobe Framemaker, Reader & Co. | heise online