Angriffe auf Hochleistungsrechner: Waren es Krypto-Miner?

Nach den Attacken auf verschiedene Hochleistungsrechenzentren von Forschungsinstitutionen wird über die Hintergründe spekuliert. Während britische Medienberichte über einen möglichen Zusammenhang mit aktueller Forschung an Covid-19-Impfstoffen mutmaßen, berichtet das Security-Team der Stiftung European Grid Infrastructure (EGI) über Angriffe, welche die Forschungsinfrastruktur für das Mining von Kryptowährung missbrauchen. Dieter Kranzlmüller vom Leibniz Rechenzentrum der Bayerischen Akademie der Wissenschaften (LRZ) hält diese Erklärung allerdings für zu schlicht.

Quelle: Angriffe auf Hochleistungsrechner: Waren es Krypto-Miner? | heise online