Kommentar: Warum Covid-19 die Digitalisierung nicht voranbringt

Von Home Office bis digitale Schule: Die Hoffnung ist groß, dass die Corona-Krise die Digitalisierung in Deutschland anschiebt. Sie dürfte enttäuscht werden.

Jede Krise bringt Gewinner hervor und nach jeder Flaute folgt ein Boom. Auf die schwarze Pest folgte die Revolution des Gesundheitssystems, auf die Spanische Grippe die Anfänge der Automatisierung. Und auf Corona? Das Virus hat weltweit hunderttausende Tote gefordert und die makroökonomischen Kennzahlen in die Tiefe rauschen lassen. Viele Beschäftigte wurden durch den Lockdown ins Home-Office verbannt, arbeiteten nun mit Kollegen, Kunden und Partnern rein online zusammen – und stellten dabei oft fest, dass dies auch Vorteile bietet […]

Quelle: Kommentar: Warum Covid-19 die Digitalisierung nicht voranbringt | heise online