Hacker nutzen Bugs in VPN und Windows Netlogon

Hacker haben sich durch die Kombination von VPN– und Windows-Bugs Zugang zu Regierungsnetzwerken verschafft, so das Federal Bureau of Investigation (FBI) und die Cybersecurity and Infrastructure Security Agency (CISA) in einer gemeinsamen Sicherheitswarnung.

Die Angriffe richteten sich gegen Regierungsnetzwerke auf Bundes- und Staatsebene sowie auf lokaler, Stammes- und territorialer Ebene (SLTT). Angriffe auf nichtstaatliche Netzwerke seien ebenfalls entdeckt worden, sagten die beiden Behörden.

Quelle: Hacker nutzen Bugs in VPN und Windows Netlogon | ZDNet.de