Wie man daten­schutz­konforme Software­lösungen auswählt

Häufig wird behauptet, der Datenschutz behindere die Nutzung neuer Technologien. Dabei verlangt die Datenschutz-Grundverordnung ausdrücklich den Stand der Technik bei Schutzmaßnahmen. Entsprechend haben sich Aufsichtsbehörden für den Datenschutz auch bereits mit dem Thema Quantencomputer befasst. Dies zeigt beispielhaft, wie man im Datenschutz neue Technologien bewertet.

Eigentlich besteht laufend der Bedarf, sich über den praktizierten Datenschutz einer Software zu informieren, bei jeder Lösung und jedem Online-Service, den man nutzen möchte oder den man nutzt. Immerhin kann jedes Update zu einer Änderung führen, die Relevanz für den Datenschutz hat.

Doch die Corona-Pandemie hat dazu geführt, dass sehr viele neue oder veränderte Lösungen zum Einsatz gekommen sind, gerade in den Home-Offices und beim Home-Schooling. Nicht nur die Zahl der benötigten Lösungen stellte und stellt eine Herausforderung dar, sondern auch die besondere IT-Umgebung mit ihren speziellen Risikofaktoren.

Quelle: Wie man daten­schutz­konforme Software­lösungen auswählt | www.security-insider.de