Cyber-Attacken gegen drei Ministerien in Estland

In Estland sind im vergangenen Monat drei Ministerien Opfer von Cyber-Attacken geworden. Ziel der Angriffe waren die Server des Außen-, des Wirtschafts- und des Sozialministeriums des EU- und Nato-Partnerlands, wie das für Cyber-Sicherheit zuständige Amt für Informationsdienste am Dienstag in der Hauptstadt Tallin mitteilte. Dabei seien auch Daten gestohlen worden. Behördenchef Lauri Aasmann sprach von „schwerwiegenden Zwischenfällen“. Die Situation sei aber unter Kontrolle. Inzwischen seien die Sicherheitslücken behoben.

Quelle: Cyber-Attacken gegen drei Ministerien in Estland | heise online