Lücken in Response Menu könnten WordPress-Sites in Spam-Schleudern verwandeln

Admins, die auf ihren mit dem Content Management System (CMS) WordPress erstellten Internetseiten das Plug-in Response Menu einsetzen, sollte es zeitnah auf den aktuellen Stand bringen. Andernfalls könnten Angreifer die Kontrolle über ganze Websites erlangen und beispielsweise Backdoors hinterlegen oder Spam über die Seiten verteilen. Mit dem Plug-in kann man die Darstellung von Websites für Smartphones optimieren.

Quelle: Lücken in Response Menu könnten WordPress-Sites in Spam-Schleudern verwandeln | heise online