Hacker dringen in Computersysteme der Vereinten Nationen ein

Hacker sind in Teile der Computersysteme der Vereinten Nationen eingedrungen. Die Cyberattacke sei bereits im April geschehen, sagte ein UN-Sprecher am Donnerstag vor Journalisten in New York und bestätigte damit einen Bericht von Bloomberg. In welchem Umfang Daten gestohlen werden konnten, sagte der Sprecher zunächst nicht.

Der Angriff sei bemerkt und bekämpft worden. Es habe aber auch noch Folgeangriffe gegeben, die derzeit bekämpft würden. Dass die Vereinten Nationen zum Ziel von Hackern würden, sei keine Seltenheit, so der Sprecher.

Quelle: Hacker dringen in Computersysteme der Vereinten Nationen ein | heise online