Firefox: Update für den Browser beseitigt mehrere Schwachstellen

Seit kurzem ist die Desktop-Variante des Firefox-Browsers in den neuen Versionen 93, ESR 78.15 und ESR 91.2 verfügbar. Im Zuge des Releases haben die Entwickler auch einige Schwachstellen mit Einstufungen von „Medium“ bis „High“ beseitigt.

Den Beschreibungen aus Mozillas Security Advisories zufolge könnten Angreifer über die Schwachstellen unter anderem „exploitbare Programmabstürze“ provozieren oder Nutzer mittels eigens erstellter Overlays im Browserfenster in die Irre führen. Auch die Ausführung beliebigen Programmcodes im Kontext des Browsers könnte möglich sein, wobei das Mozilla-Team hier sehr vorsichtig formuliert: Man nehme an, dass entsprechende Exploits bei „ausreichendem Aufwand“ durchführbar seien.

Quelle: Firefox: Update für den Browser beseitigt mehrere Schwachstellen | heise online