iOS 15.0.2 und watchOS 8.0.1: Viele Bugfixes – und wieder ein Exploit im Umlauf

Eine neue Woche, wieder ein Apple-Update: Am Montagabend hat der iPhone-Hersteller insgesamt drei Updates für seine Mobilplattformen vorgelegt. iOS und iPadOS 15.0.2 beheben zahlreiche Fehler sowie eine schwerwiegende Sicherheitslücke, die Apple zufolge bereits ausgenutzt wird – von wem und durch welche Malware bleibt unklar. watchOS 8.0.1 scheint wiederum ein reines Bugfix-Update zu sein.

iOS 15.0.2 behebt ein Problem, bei dem Fotos aufgrund von Neuerungen in der Nachrichten-App unter bestimmten Umständen gelöscht werden konnten. Ein fehlendes „Find my“ im Zusammenhang mit der neuen Leder-Wallet für MagSafe-Geräte soll nicht mehr auftreten, ebenso wie gelegentlich verschollene AirTags aus der gleichnamigen App (deutscher Name: „Wo ist?“). Abschmierende und sich nicht verbindende Musik-Apps in CarPlay gehören laut Apple ebenso der Vergangenheit an.

Weiterhin wurde ein Problem im Finder beziehungsweise in iTunes für Windows behoben, bei dem ein Update oder die Wiederherstellung von iPhone-13-Geräten scheiterte. iPadOS 15.0.2 iPadOS 15.0.2 behebt das Foto-Löschproblem, die fehlenden AirTags in „Wo ist?“ und das Restore/Update-Problem in Finder oder iTunes für Windows.

Quelle: iOS 15.0.2 und watchOS 8.0.1: Viele Bugfixes – und wieder ein Exploit im Umlauf | heise online