Cyberangriff auf Fachhochschule Münster gefährdet anstehende Prüfungsphase

Die Fachhochschule Münster ist Ziel eines Cyberangriffs, der zur Abschaltung etlicher Systeme und des externen Zugangs geführt hat. Die normale Website der FH (fh-muenster.de) ist bereits seit zwei Tagen nicht mehr erreichbar. Besucher werden auf eine einfache Webseite (meinefh.de) weitergeleitet, auf der die FH laufend über den aktuellen Stand der nach eigenen Angaben „großen IT-Sicherheitsprobleme“ informiert.

Demnach wurden am frühen Dienstagnachmittag, dem 21.6.2022, alle mit dem Internet verbundenen Systeme der Hochschule abgeschaltet. Im Laufe des gestrigen Tages erklärte die FH dann, dass „die aktuellen IT-Probleme die anstehende Prüfungsphase beeinträchtigen werden“. Vor wenigen Stunden hieß es, dass die IT-Systeme in den Gebäuden der Hochschule weiter laufen und die Systeme wie die Website sowie nahezu alle Programme in allen Gebäuden der FH Münster funktionieren.

Quelle: Cyberangriff auf Fachhochschule Münster gefährdet anstehende Prüfungsphase | heise online